Kinder

Kinder

Allgemeine Entwicklung
Entwicklungsprobleme
Schmerzen bei Kindern
Angeborene Herzfehler:Septumdefekte

Angeborene Störungen:
Rachitis
Spina bifida - "Offener Rücken"
Lippen-Kiefer-Gaumenspalte

Asthma
Bauchschmerzen
Durchfall
Erbrechen

Fieber
Hautausschlag
Neurodermitis
Husten
Typische Kinderkrankheiten

Entwicklungsstörung

Entwicklungsprobleme
Die gesunde Entwicklung eines Kindes zu unterstützen ist das Ziel aller Eltern. Das ist besonders schwer, wenn das Kind Probleme mit der Entwicklung hat. Häufig sind diese Probleme vorübergehend. Einige haben Auswirkungen bis in des Erwachsenenleben. Bei allen brauchen Kind und Familie früh fachkundige, vielseitig gestaltete und oft langfristige medizinische, soziale und psychische Hilfe.
Aktivitäts- und Aufmerksamkeitsstörungen (ADS, ADHS, HKS):
Überfordert, unaufmerksam oder hyperaktiv - was ist ADS/ADHS?
Nicht jedes Kind, das unruhig und unkonzentriert ist, hat ADS/ADHS.
Symptome bei ADS/ADHS
Je nach Krankheitsbild kann eine Vielzahl von Symptomen auftreten. Jedes Kind hat sein eigenes Profil.
Folgen und Begleiterkrankungen bei ADS/ADHS
Misserfolge, soziale Isolation und Schulschwierigkeiten führen nicht selten zu weiteren Problemen.
Geschichtliche Erklärungsansätze für ADS/ADHS
Erste Beschreibungen und Theorien stammen aus dem 19. Jahrhundert.
Ursachen von ADS/ADHS
Ein Ungleichgewicht von Neurotransmittern führt zu einer veränderten Übermittlung und Verarbeitung von Reizen im Gehirn.
Diagnostik bei ADS/ADHS
Bei der Diagnose wirken verschiedene Spezialisten zusammen.
Therapie bei ADS/ADHS
Die Behandlung besteht immer aus mehreren Faktoren, die zusammenwirken müssen.
Medikamentöse Therapie bei ADS/ADHS
Psychostimulanzien greifen in den Stoffwechsel des Gehirns ein und mindern die Reizüberflutung.
Homöopathie bei ADS/ADHS
Homöopathische Komplexmittel können eine gut verträgliche Alternative zur herkömmlichen Therapie sein.
Selbsthilfe bei ADS/ADHS
Information und die richtigen Ansprechpartner sind wichtig.
Conners-Skala
Fragebogen zur Erfassung von Symptomen bei Aktivitäts- und Aufmerksamkeitsstörungen.
Diagnosekriterien
ICD-10 der WHO zur ADS/ADHS oder HKS-Diagnose.
Weitere Entwicklungsprobleme:
Legasthenie
Die Lese- Rechtschreib- Schwäche betrifft etwa 5 Prozent aller Kinder.
Dyskalkulie
Wer nur beim Rechnen Probleme hat, der hat vielleicht eine Rechenschwäche.
Bettnässen / Enuresis
Wie die Schließmuskeln von Blase und Darm kontrolliert werden, muss ein Kind erst lernen. Das dauert seine Zeit.
Stottern
Probleme bei der Sprachentwicklung sollten unbedingt behandelt werden.
Schlafstörungen
Jedes Kind leidet hin und wieder unter Schlafstörungen. Viele sind vorübergehend. Manche können sogar gelernt sein.
Pavor nocturnus
Nachtschreck, Inkubus, Schlafterror - Pavor nocturnus wird häufig mit Alpträumen verwechselt. Sie unterscheiden sich aber in vielen Punkten.
Schlafwandeln
Nicht sehr häufig, aber spektakulär. Eine etwas umfangreichere Darstellung soll helfen, anekdotenhaften Ansichten über Schlafwandeln zu versachlichen.
Albträume
Albträume treten bei Kindern häufig auf. Etwa ein Viertel aller Kinder sind davon betroffen.
KISS-Syndrom
Häufiges Schreien und Weinen zeigen diese Störung an.
Wie erkenne ich Hörprobleme bei Kindern?
Hier finden Sie eine Checkliste, die hilft, Hörprobleme zu erkennen.
Mehr zum Thema "Entwicklung des Kindes" bei

 




Pro-hospice®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas

https://cialis-viagra.com.ua

здесь cialis-viagra.com.ua

http://pharmacy24.com.ua