Schmerz bei Tumorerkrankungen

Einführung: Bedeutung, Häufigkeit und Intensität von Tumorschmerzen
Schmerzanamnese
Therapieplanung
Dokumentation und Messsysteme

Strahlen-, Chemo- und operative Schmerztherapie
Medikamentöse Schmerztherapie
Invasive Tumorschmerztherapie

Psychotherapie bei Tumorschmerzen
Parenterale Tumorschmerztherapie
Physikalische Therapie und Rehabilitation

Tumorschmerzsyndrome
Spezielle Tumorerkrankungen
- Gehirntumoren
- Kopf- und Halstumoren
- Lungentumoren
- Speiseröhrentumoren
- Magentumoren
- Bauchspeicheldrüsentumoren
- Lebertumoren
- Gallengangstumoren
- Gallenblasentumoren
- Dickdarmtumoren
- Enddarmtumoren
 

Physikalische Therapie und Rehabilitation in der Tumorschmerztherapie

Bei Tumorschmerzen nimmt die physikalische Therapie und Rehabilitation einen wichtigen Platz im Gesamtkonzept der Schmerzbehandlung ein. Bei dieser Behandlungsform stehen z. B. Wärme- und Kälteanwendungen oder krankengymnastische Übungen im Vordergrund. Diese Verfahren haben oft eine positiven Einfluss z. B. auf den Schlaf und anderer vegetativer Funktionen.. Nicht selten kommt es dadurch zu einer Verbesserung des Allgemeinbefindens.
 

Was bedeutet "Physikalische und Rehabilitative Medizin"
Therapieplanung
Therapieziele
Methoden der physikalische Therapie und Rehabilitation
- Kälteanwendungen
- Wärmeanwendungen
- Krankengymnastik
- Hydrotherapie
- Massage
- Manuelle Therapie
- Elektrotherapie
Quellen




Pro-hospice®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas

www.steroid-pharm.com/

steroid-pharm.com/

pills24.com.ua